Controlling

Start jederzeit möglich!

Alle Weiterbildungsmodule können miteinander kombiniert werden.

Dauer: 4 Wochen
Fördermöglichkeit: Bildungsgutschein

Lernplattform

Auf der Lernwelt finden Sie alle wichtigen Informationen zu Ihrem Kurs. Dazu zählen die Lerninhalte, Wissenstests, Kontaktdaten, der Tutorienplan, eine Literaturliste sowie organisatorische Informationen. Die Lernplattform ist rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar.


Virtueller Klassenraum

Ihr Unterricht findet in einem virtuellen Klassenraum statt. Sie benötigen keine zusätzliche Software. Im Unterricht werden spezielle Inhalte besprochen und Übungsaufgaben erörtert. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Dozenten fachliche Fragen zu stellen, sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen und Themen in der Gruppe noch einmal vertieft zu betrachten. 

Unterrichtszeiten
Die Unterrichtszeiten sind von Montag bis Freitag 08:45 Uhr bis 16:00 Uhr.
Eine Lerneinheit entspricht jeweils einem Tagespensum von 9 Unterrichtseinheiten (UE) und wird täglich über Ihren virtuellen Klassenraum abgehalten.

Zertifikat
Eine Voraussetzung für den Erhalt Ihres Zertifikates ist die vollständige Bearbeitung der Abschlussprüfung. Die Abschlussprüfung fließt zu 100 % in die Gesamtbewertung ein. Die Abschlussprüfung besteht aus Single-Choice- und Multiple-Choice-Antworten.

Berufsbegleitende Weiterführung des Kurses
Sollten Sie während Ihrer Kursteilnahme eine neue Arbeitsstelle antreten, ermöglichen wir Ihnen die berufsbegleitende Weiterführung Ihres Moduls.

Voraussetzungen: Diese Weiterbildung richtet sich an alle die bereits eine Ausbildung und/oder ein Studium abgeschlossen haben.

Controller beschäftigen sich im Allgemeinen damit, die Unternehmenszahlen für die Geschäftsleitung transparent zu machen. Damit liefern die Aufgaben im Controlling wertvolle Hinweise für die Planung und Zieldefinition des Unternehmens.

Insbesondere in großen, international ausgerichteten Konzernen hat das Controlling eine tragende Funktion. Durch transparente Zahlen können die einzelnen Tochtergesellschaften oder Unternehmensbereiche leichter miteinander verglichen werden und bei Zielabweichungen entsprechende Korrekturen eingeleitet werden. 


Hierfür setzt das Controlling vielfältige Kontrollinstrumente ein. Dazu zählen beispielsweise Soll-Ist-Vergleiche, Ergebnisplanung und Management-Informationssysteme.

Das Aufgabenfeld eines Controllers ist sehr vielfältig und erfordert hohe Flexibilität vom jeweiligen Stelleninhaber. Er arbeitet sehr eng mit dem Rechnungswesen eines Unternehmens zusammen. Außerdem übernimmt das Controlling die Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und ist für die Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung verantwortlich.  Auch die wichtige Aufgabe der Prozessoptimierungen liegt im Verantwortungsbereich der Controlling-Abteilung.


Inhalte

  • Controlling-Konzeption
  • Organisatorische und hierarchische Eingliederung des Controlling in Unternehmen bzw. Konzerne
  • Planungshorizont des operativen und des strategischen Controllings
  • Ausgewählte Instrumente des operativen Controllings
  • Klassische Soll-Ist-Vergleiche
  • Regressionsanalyse
  • Break-Even-Analyse
  • Plankostenrechnung
  • Risikoanalyse und Einschätzung
  • Kennzahlen
  • Monetäre und bilanzielle Kennzahlen
  • Nicht-monetäre Kennzahlen
  • Kennzahlensystem nach Du Pont
  • Cash-Flow - Kapitalflussrechnung
  • Fixkostenmanagement
  • Target Costing
  • Ausgewählte Instrumente des strategischen Controllings
  • Strategische Umsatzplanung nach dem Modell Hat und Majluff
  • Balanced Scorecard
  • Benchmarking
  • Corporate Governance

Tel. 0800 37 655 37  

Täglich 9 - 18 Uhr

Kostenlos anrufen