Karrierestraße – Sales Management

Sales Management mit Schwerpunkt Business Development

5/5

Dauer 24 Wochen

Einsatzgebiet

In Sales- bzw. Vertriebsabteilungen von Unternehmen nahezu aller Wirtschaftszweige.

Aufstiegschancen

Mit ausreichend Berufserfahrung ist ein Aufstieg in die Bereichs- bzw. Geschäftsleitung möglich.

Gehalts-Check

ca. 60.000 – 90.000 € / Jahr*

*Der angegebene Wert ist ein durchschnittlicher Beispielwert. Der tatsächliche Verdienst ist
abhängig von verschiedenen Faktoren und liegt im Ermessen des jeweiligen Unternehmens.

Du denkst über eine Karriere als Sales Manager*in nach und kannst dir nichts Spannenderes vorstellen, als für die Leitung einer Verkaufs- und Vertriebsabteilung zuständig zu sein?

 

Dann ist unser Kurs „Sales Manager*in mit Schwerpunkt Business Development“ genau das Richtige für dich. Fähigkeiten, die in einem solchen Beruf besonders gefragt sind, sind Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsstärke und Überzeugungsfähigkeit. So sorgst Du dafür, dass der Absatz eines Unternehmens steigt. 


In 24 Wochen führt dich unser Kurs in alle relevanten analytischen und strategischen Tätigkeiten ein, die auf dich zukommen, um die aktive Verhandlung mit Kundinnen und Kunden, Lieferantinnen und Lieferanten bzw. Käuferinnen und Käufern sowie den Vertrieb von Waren, Produkten oder Dienstleistungen erfolgreich zu bewältigen. Bilde dich in den Bereichen BWL, Controlling, Online-Marketing, Scrum, Sales und Content weiter und hilf dabei, Dein Unternehmen nach ganz vorne zu bringen.

Inhalte:

Tools

#Salesforce

Sales Cloud ist der Markführer unter den CRM-Systemen. Die mächtige Software vereint alles, was ihr für euren Vertrieb braucht, darunter Kontakt-, Leistungs- und Projektmanagement. Wertet eure eigenen Fortschritte aus und behaltet alle wichtigen Daten für die Kundenkommunikation im Überblick.

#HubSpot

HubSpot ist eines der bekanntesten Sales Tools und hocheffektiv für euer Content Marketing. Das Angebot untergliedert sich in drei Hubs, die sich alle gebündelt in einem CRM befinden:

Marketing Hub
Im Marketing Hub geht es um mehr Traffic, Leads und Marketing-Automation. Ihr sollt damit so schnell und effektiv wie möglich aus Usern Kunden machen. Dazu gehören auch eine Tracking- sowie eine Performance-Messfunktion.

Sales Hub
Neben der raschen Planung von Meetings dreht sich im Sales Hub alles um den schlanken Vertrieb: Vorlagen für E-Mails, automatische Protokollierung von Daten, personalisierte Follow-up-E-Mails uvm. Kennzeichen den Sales Hub.

Service Hub
Mit einem Ticket- und Kundenfeedback-System sorgt ihr dafür, dass die Kommunikation mit Kunden langfristig zufriedenstellend verläuft.

#SurveyMonkey

Um erfolgreich zu verkaufen, ist es wichtig, dass ihr die Wünsche, Bedürfnisse und Probleme eurer Kunden kennt. Hierfür steht euch Survey Monkey zur Verfügung – eine Umfragesoftware, mit der ihr alle wesentlichen Informationen eurer Zielgruppe erlangt.
Erstellt Umfragen und versendet diese an eure Kontakte via E-Mail, Chat, Social Media etc. Der Bau der Umfragen geht leicht und schnell von der Hand.
 

#SalesViewer

SalesViewer hilft euch dabei, eure bislang anonymen Website-Besucher zu identifizieren und zu adressieren. Wenn bei euch die berechtigte Frage aufkommt, ob das Tool überhaupt DSGVO-tauglich ist: ja, ist es. SalesViewer ist datenschutzrechtlich mit den EU-Linien konform und wurde von offizieller Stelle geprüft.
Was genau aber könnt ihr mit SalesViewer anstellen? Interessenprofile erstellen zum Beispiel. Denn SalesViewer erkennt, über welche Kampagnen und Suchbegriffe eure potenziellen Kunden auf eure Website gelangt sind. Ihr erfahrt weiterhin, über welches Medium der User bei euch gelandet ist. Diese wertvollen Daten helfen euch dabei, eure Marketing- und Vertriebsmaßnahmen noch genauer zu steuern.

 

#Sales Solutions von LinkedIn

Wusstest Du, dass LinkedIn auf der ganzen Welt über 450 Millionen registrierte Nutzer hat? Als das bei Weitem größte professionelle Netzwerk, ist es darum nur logisch, dass es voller Verkaufsgelegenheiten steckt. Auch wenn Du auf eigene Faust nach potentiellen Kunden suchen kannst, fährst Du besser, wenn Du die vielen von LinkedIn Sales Solutions bereitgestellten Tools nutzt. Der Vergleich der verfügbaren Produkte wird Dir genau zeigen, welcher Ansatz am Besten für Dich geeignet ist. Der Sales Navigator ist eine beliebte Wahl. Mit diesem Tool möchte LinkedIn die Neukundenwerbung einfacher gestalten. Und das ist ja genau das, was Du auch möchtest. Dieses Tool kann in vielerlei Hinsicht nützlich sein: Erhalte maßgeschneiderte Lead-Empfehlungen. Zugang zu einer erweiterten Suche, um die richtigen Leads für Dein Unternehmen zu finden. Die Nutzung von E-Mail, um mit jedem LinkedIn-Mitglied Kontakt aufnehmen zu können. Ein Dashboard für das Messen und Verfolgen Deiner Verkaufsergebnisse für die sozialen Netzwerke. Echtzeit-Verkaufs-Aktualisierungen für Kunden und potentielle Kunden.