Unser Leitbild

Die Akademie steht für bedarfs- und kundenorientierte Aus- und Weiterbildung und garantiert Qualität in der Bildung.
Um unabhängig von den ausführenden Personen gleichbleibend gute Dienstleistungen anbieten zu können, verpflichten wir uns zur Einhaltung der nachfolgenden Grundsätze.

Kundenorientierung

Wir wollen durch eine hohe Qualität der Weiterbildung, der Beratung und der Teilnehmerbetreuung überzeugen, denn im Mittelpunkt unseres Handelns stehen vor allem die Zufriedenheit unserer Kunden und die berufliche Integration unserer Teilnehmer als oberste Zielsetzung. Wichtige Kunden für uns sind die Agentur für Arbeit, Jobcenter und unsere Kooperationspartner.

Personal

Wir setzen qualifiziertes hauptberufliches Personal in Leitung, Unterricht und Verwaltung ein, sowie qualifizierte haupt- und nebenamtlich Lehrende. Für haupt- und nebenberufliches Personal wird eine laufende fachliche und pädagogische Fortbildung durchgeführt.

Ausstattung

Die Lernräume (Unterrichtsräume) entsprechen nach Art und Ausstattung modernen erwachsenenpädagogischen und fachlichen Kriterien und sind den Zielgruppen angepasst. Die genutzten Lern- und Sozialräume und die sanitären Einrichtungen entsprechen den Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung.

Bildungsangebot

Potentielle Lehrgangsteilnehmer erhalten von uns eindeutige Aussagen zur geforderten Eingangsqualifikation bzw. zu den Lernvoraussetzungen. Sie werden von uns persönlich beraten um ein teilnehmerorientiertes und sachgerechtes Lernen zu ermöglichen. Bei Angeboten der beruflichen Weiterbildung werden aktuelle Arbeitsmarkt- und berufliche Qualifikationsanforderungen berücksichtigt sowie Praxisorientierung gewährleistet. Das Lehr- und Lernmaterial entspricht den fachdidaktischen Anforderungen und Standards. Allen Angeboten liegt ein didaktisch-methodisches Konzept zugrunde. Die Veranstaltungen sind auf Methodenvielfalt ausgerichtet. Erwachsenengerechte Lern- und Erfolgskontrollen sichern den Unterrichtserfolg.

Teilnehmer

Unsere Werbeaussagen sind wahrheitsgemäß und seriös. Bei unseren Lehrgangsangeboten herrscht Transparenz in Bezug auf Zielsetzung, Teilnahmevoraussetzungen, Teilnahmebedingungen, Abschluss, Dauer, Ort, Preis, Zahl der Unterrichtsstunden, eingesetzte Methoden, Prüfungs- modalitäten sowie Geschäftsbedingungen. Für alle, mit denen wir zusammenarbeiten – unsere Kundinnen und Kunden, unsere Auftraggeber sowie unsere Partner –,gilt: Wertschätzung, Empathie, Respekt und Toleranz sind die Säulen unserer Arbeit. Unser Handeln ist geleitet von dem Grundsatz der Chancengleichheit, unabhängig von Religionszugehörigkeit, Nationalität, Ethnie, Geschlecht, Alter, Bildungsniveau, sozialem Status und Weltanschauung. Bei der Entwicklung unserer Bildungsangebote nach dem dritten Buch Sozialgesetzbuch (SGB III) berücksichtigen wir die Lage und die Entwicklung des Arbeitsmarktes und unterstützen die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bei der Eingliederung in den regulären Arbeitsmarkt.

Unser Team

Unsere Dozenten (w/m/d) in Festanstellung verfügen über entsprechende Zertifikate, Qualifikationen und fachliche Kompetenzen in ihrem Expertengebiet.

Standorte

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Weiterbildung im Home-Office zu absolvieren, oder Sie nutzen einen unserer 52 zertifizierten Schulungsstandorte. Wir stellen Ihnen einen Schulungsplatz zur Verfügung! Fragen Sie uns an!

Zertifizierung & Kooperationspartner

Learning Digital ist ein nach der AZAV zertifizierter Bildungsträger! Oberstes Ziel der Kooperation ist es, Synergien zu schaffen und so durch die Einbindung eines Kooperationspartners die gesteckten Unternehmensziele schneller und effizienter zu erreichen.

AZAV zertifizierter Bildungsträger

Hinter der Abkürzung AZAV verbirgt sich die lange Bezeichnung Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung. In dieser Verordnung werden die Anerkennung und Zulassung von Bildungsträgern und deren Bildungsangeboten geregelt. Im April 2012 löste die AZAV die Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV) ab. Träger und Maßnahmen, die nach AZAV zertifiziert wurden, haben eigens eingeführte QM- Systeme, nach denen gearbeitet wird und die die Qualität der Bildungsangebote sichern sollen. Die Zertifizierung ist Voraussetzung dafür, dass Kursteilnehmer Bildungsgutscheine erhalten können und die Bildungsangebote nicht selbst finanzieren müssen.

Was Sie als Kunde wissen sollten

Berufliche Bildung ist teuer und nicht jeder Arbeitgeber fördert seine Arbeitnehmer so, wie diese sich das wünschen würden. Es gibt jedoch Fördermöglichkeiten, die es ermöglichen, die Wunsch-Weiterbildung zu besuchen. Bei der Suche nach einer geeigneten Weiterbildung stoßen Sie sehr wahrscheinlich immer wieder auf Worte wie Bildungsgutschein, AVGS oder AZAV. Diese Begriffe weisen darauf hin, dass Sie sich unter bestimmten Voraussetzungen einen Kurs von der Bundesagentur für Arbeit oder vom Jobcenter bezahlen lassen können. Selbst wenn Sie noch in Arbeit sind, aber ohne diese Weiterbildung arbeitslos werden würden, können Sie gefördert werden. Die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung ist Grundlage für ein Zertifizierungsverfahren, das Ihnen als Kursteilnehmer garantieren soll, dass das Bildungsziel erreicht wird und die Kursinhalte den Anforderungen an den Arbeitsmarkt gerecht werden, damit Sie später in der Praxis Ihr neu erworbenes Wissen einsetzen können.

Zertifizierte Träger

Träger, die Schulungsangebote machen, die mit dem Bildungsgutschein abgerechnet werden sollen, müssen sich nach AZAV zertifizieren lassen. Die Zertifizierung erfordert ein QM-Handbuch und einige gute Vorbereitungen auf Audits vor Ort in denen die Abläufe, die Dokumente und das vorgesehene Personal auf den Prüfstand kommen. Eine erfolgreiche Zertifizierung ist keineswegs ein Zertifikat auf Lebenszeit; Nachzertifizierungen sind regelmäßig erforderlich.

Zertifizierte Maßnahmen

Die Konzepte für die Schulungen werden eingereicht und geprüft. Zertifizierungen für Bildungsangebote gelten für längstens 2 Jahre. Für die Konzepte gibt es strenge Richtlinien und für die erfolgreiche AZAV-Zertifizierung ist ein sehr hoher Arbeitsmarktbezug notwendig. Die Kursinhalte werden dargelegt, die Anforderungen an das Personal definiert und die Zugangsvoraussetzungen (Vorbildung etc.) festgelegt. Die Weiterbildungsangebote müssen anschließend konzeptkonform durchgeführt werden. Bei zertifizierten Bildungsangeboten gibt es die Möglichkeit, sich durch die Bundesagentur für Arbeit mit einem Bildungsgutschein entsprechende Kurse finanzieren zu lassen. Die Bundesagentur für Arbeit führt auch Träger- und Maßnahmenprüfungen durch, um die Qualitätsstandards zu gewährleisten.

Anforderungen an Räume & Personal

In der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung ist klar geregelt, wie groß ein Kursraum mindestens sein muss. Eine bestimmte Anzahl an Quadratmetern je Teilnehmer zuzüglich Dozentenplatz ist Pflicht. Die Räume werden bei der Trägerzertifizierung besichtigt und genehmigt. Dabei wird natürlich nicht nur auf die Raumgröße geachtet. Auch Arbeitssicherheit, Brandschutz und Licht spielen eine Rolle. Auch die Dozenten werden unter die Lupe genommen. Neben der fachlichen Eignung müssen die Dozenten nachweisen, dass sie ausbilden oder lehren dürfen

Jobs

Du möchtest gerne Teil unseres Teams werden? Dann bewirb dich jetzt auf unsere Stellenangebote.
Einfach per E-Mail an: contact@learning-digital.de


Wir freuen uns auf dich!